Alle Artikel in: Checklisten

wickeltisch-wickelauflage-wannenaufsatz-geuther-wickelkommode-erstausstattung-001

Babypflege und Wickeln: Vom Platzproblem zur Ideallösung.

Wie ihr vielleicht schon mitbekommen habt, bin ich sehr pragmatisch veranlagt. Was nicht ausschließt – sondern viel mehr voraussetzt – dass das was ich kaufe, auch folgende Kriterien trifft: schlichtes Design und im Idealfall ökologisch vertretbar. Außerdem hinterfrage ich generell erstmal alles was nach Standard schreit. So auch geschehen bei den Überlegungen zum zukünftigen Wickelbereich von Mr. Emil. Die Optionen sind vielfältig und reichen von Wickeltisch über Wickelkommode zu Wickelauflage und Wannenaufsatz. Mir wird schon allein schwindlig wenn ich sie aufschreibe. Ähnlich erging es uns als wir uns für eine Variante entscheiden mussten. Langsam ran pirschen Da wir hier in einer Dreiraumwohnung leben und ich als selbständige Fotografin auch ein bißchen Platz zum Arbeiten brauche, war schnell klar dass es kein klassisches Kinderzimmer geben wird. Eine Zimmer-WG sollte es werden: Arbeits-, Kinder- und Gästezimmer in einem. Zum Schlafen wurde der kleine Mann ey erstmal bei uns einquartiert. Für den Anfang finde ich das durchaus machbar – birgt ja auch einige Vorteile. Aber dazu später mal mehr. Wohin denn nun? Basierend auf dieser Entscheidung war klar: Der Wickeltisch passt da nicht auch noch …

„Mein Herz tanzt…“ Wickeltasche MIA von Franziska Klee

Auf der schier endlos laaaaaaangen Liste meiner persönlichen must-haves als angehende Mama hüpfte auch das Wort „Wickeltasche“ immer fröhlich hin und her. So richtig animiert mich damit zu beschäftigen war ich allerdings lange Zeit nicht. Allein der Name selbst klingt ja schon so ein bisschen nääääääää – also eher langweilig und wenn man dann so das wilde, weite Web durchforstet, findet man eben auch überwiegend Modelle, die diesem eher öden Namen alle Ehre machen. So und nicht anders. Schlicht, zeitlos und stylisch sollte sie daher kommen, aber auch praktikabel. Auf keinen Fall durfte sie nach dem aussehen, für was sie gedacht war. Später im windelfreien Alltag wollte ich mich natürlich auch noch gern mit ihr sehen lassen. Ach und hey! Da war ja auch noch der zukünftige Papa. Also Männertauglichkeit war defintiv auch ein wichtiges Kriterium! Liebe auf den ersten Blick. Ja und dann ist es passiert. MIA kreuzte meinen Weg. Miiiiiaaaaaaaaa. Allein der Name! Dieses hübsche Ding aus schwarzem Leder hat mir direkt die Augen verdreht. Und nicht nur mir, auch Mr. Joolz hatte sich …