Alle Artikel in: Erfahrungsberichte

wickeltisch-wickelauflage-wannenaufsatz-geuther-wickelkommode-erstausstattung-001

Babypflege und Wickeln: Vom Platzproblem zur Ideallösung.

Wie ihr vielleicht schon mitbekommen habt, bin ich sehr pragmatisch veranlagt. Was nicht ausschließt – sondern viel mehr voraussetzt – dass das was ich kaufe, auch folgende Kriterien trifft: schlichtes Design und im Idealfall ökologisch vertretbar. Außerdem hinterfrage ich generell erstmal alles was nach Standard schreit. So auch geschehen bei den Überlegungen zum zukünftigen Wickelbereich von Mr. Emil. Die Optionen sind vielfältig und reichen von Wickeltisch über Wickelkommode zu Wickelauflage und Wannenaufsatz. Mir wird schon allein schwindlig wenn ich sie aufschreibe. Ähnlich erging es uns als wir uns für eine Variante entscheiden mussten. Langsam ran pirschen Da wir hier in einer Dreiraumwohnung leben und ich als selbständige Fotografin auch ein bißchen Platz zum Arbeiten brauche, war schnell klar dass es kein klassisches Kinderzimmer geben wird. Eine Zimmer-WG sollte es werden: Arbeits-, Kinder- und Gästezimmer in einem. Zum Schlafen wurde der kleine Mann ey erstmal bei uns einquartiert. Für den Anfang finde ich das durchaus machbar – birgt ja auch einige Vorteile. Aber dazu später mal mehr. Wohin denn nun? Basierend auf dieser Entscheidung war klar: Der Wickeltisch passt da nicht auch noch …

Tragebaby im Winter. Was zieht man an?

Brrrrr ist das draußen kalt geworden! Da will ich mich am liebsten den ganzen Tag nur zu Hause einmummeln und Kuscheln was das Zeug hält! Aber nix da! Ab und an muss man schließlich auch mal vor die Tür. Zum Kind lüften oder Einkaufen zum Beispiel. Kinderwagen vs. Babytrage Momentan bin ich voll Anti-Kinderwagen. Überall lauern nervige Hindernisse, chronischer Platzmangel ist vorprogrammiert und man muss oft umständliche Umwege in Kauf nehmen, um ans Ziel zukommen. Wenn ich alleine ans Zugfahren denke bekomme ich Schweißausbrüche. Ich will mir gar nicht ausmalen wie man sich als Rollstuhlfahrer fühlen muss. Unabhängig von meinen Bedürfnissen findet es Emil auch mega uncool im Kinderwagen abzuhängen. Rumliegen ist sowas von out, sieht man schließlich viel zu wenig von dem was so abgeht und kann ja nachher nicht mitreden. Da liegt es doch nahe den ollen Kinderwagen einfach mal stehen zu lassen und nur mit der Babytrage loszuziehen. Aber sobald man mit einem Tragebaby im Winter unterwegs ist, wird es kniffelig. Tragebaby im Winter. Was zieht man an? Diese Frage kreiselte hier wochenlang …