Alle Artikel in: UNTERWEGS

artikelbild_heidsee_lenzerheide_priva_lodge

Lenzerheide. Eine winterliche Familienauszeit mit Baby.

Unwillkürlich stellt man sich früher oder später die Frage: Wie verbringen wir die Feiertage am Ende des Jahres? Und nicht ganz beiläufig schwingt dabei der Wunsch mit, sie in einer Variante mit dem Prädikat „entspannt“ zu erleben. Doch nicht selten gibt es viel zu viele Erwartungen, Familienmitglieder und Kilometer für zu wenig Zeit. Wie entkommt man nun diesem Dilemma? Entgegen aller Konventionen Wir entschieden uns dieses Jahr gegen einen Besuch in der Heimat und für ein paar Tage als Familie. Also quasi der harte Kern, nur wir vier. In der charmanten Vorweihnachtszeit bieten sich schließlich auch ausreichend Gelegenheiten um ein paar besinnliche Stunden mit den Liebsten zu verbringen. So hatten wir im Dezember immer mal wieder Besuch und genossen eine intensive Zeit ohne den üblichen Stress zu Weihnachten. Am ersten Weihnachtsfeiertag machten wir uns dann auf den Weg in die nur zwei Stunden Fahrtzeit entfernte Lenzerheide. Ziel unserer Familienauszeit war das PRIVÀ – eine alpine Lodge mit kuscheligen Appartements im Stil eines kleinen Dorfes – herrlich idyllisch nur wenige Gehminuten vom Heidsee und einen Steinwurf von der Talstation Rothorn entfernt. Wie kommt man am besten in die …

babymoon-schwanger-urlaub-formentera-strand

Formentera. Babymoon oder wie man schwanger Urlaub macht.

35 km/h Durchschnittsgeschwindigkeit. Die Tachoanzeige nach sieben Tagen Nichtstun fasste so ziemlich auf den Punkt genau zusammen, wie sich Formentera für uns angefühlt hat: Gemächlich und entspannt. Babymoon. Eine Woche nur für uns ohne die alltäglichen Ablenkungen dafür mit ganz viel Zeit für Dreisamkeit. Das was man sonst nach der Hochzeit macht, macht man beim Baby eben davor. Die Insel bietet eigentlich kaum klassische Sehenswürdigkeiten, dafür aber grandiose Strände, sagenhaft leckeres Essen und Entfernungen zwischen A und B, die man gefühlt im Tempo eines Augenzwinkerns zurücklegt. Genau das macht den Reiz dieses wunderschönen Fleckchens Erde aus. Es entsteht erst gar kein Bedürfnis Pläne zu schmieden. Man schlittert so schön gediegen von einem Moment in den nächsten, entscheidet spontan nach Lust und Laune und lässt sich treiben. Das ist er, der wahre Luxus! Zumindest für uns. Dieses Faulsein ist ja so schwanger im Urlaub ganz fein, aber natürlich braucht auch das ein wenig Abwechslung. Wie wir unsere Auszeit vor dem Baby auf Formentera genutzt haben, erfahrt ihr jetzt. Ich berichte Euch wie der Reisemarathon aus Flug, Taxi/Bus, Fähre und Mietwagen …