FAMILIE, Reiseberichte, Reisen mit Kindern, UNTERWEGS
Kommentare 1

Lenzerheide. Eine winterliche Familienauszeit mit Baby.

artikelbild_heidsee_lenzerheide_priva_lodge

Unwillkürlich stellt man sich früher oder später die Frage: Wie verbringen wir die Feiertage am Ende des Jahres? Und nicht ganz beiläufig schwingt dabei der Wunsch mit, sie in einer Variante mit dem Prädikat „entspannt“ zu erleben. Doch nicht selten gibt es viel zu viele Erwartungen, Familienmitglieder und Kilometer für zu wenig Zeit. Wie entkommt man nun diesem Dilemma?

Entgegen aller Konventionen

Wir entschieden uns dieses Jahr gegen einen Besuch in der Heimat und für ein paar Tage als Familie. Also quasi der harte Kern, nur wir vier. In der charmanten Vorweihnachtszeit bieten sich schließlich auch ausreichend Gelegenheiten um ein paar besinnliche Stunden mit den Liebsten zu verbringen. So hatten wir im Dezember immer mal wieder Besuch und genossen eine intensive Zeit ohne den üblichen Stress zu Weihnachten.

Am ersten Weihnachtsfeiertag machten wir uns dann auf den Weg in die nur zwei Stunden Fahrtzeit entfernte Lenzerheide. Ziel unserer Familienauszeit war das PRIVÀ – eine alpine Lodge mit kuscheligen Appartements im Stil eines kleinen Dorfes – herrlich idyllisch nur wenige Gehminuten vom Heidsee und einen Steinwurf von der Talstation Rothorn entfernt.

Wie kommt man am besten in die Lenzerheide?

Innerhalb der Schweiz kann man bequem per Auto oder über die öffentlichen Verkehrsmittel (mit der Bahn bis Chur und dann weiter mit dem Postbus) anreisen. Wer von außerhalb kommt, kann direkt bis Zürich fliegen und dann weiterreisen.

Flüge suche ich übrigens am liebsten über Skyscanner. Da bekommt man einen guten Überblick über mögliche Verbindungen, die günstigsten Reisetage und kann dann direkt bei dem jeweiligen Anbieter buchen.

lenzerheide-auszeit-ferien-urlaub-winter-familie-reisen-mit-kind_001

Schon auf der schlängeligen Fahrt von Chur den Berg hoch in Richtung Urlaub stellte sich das gleichnamige Gefühl ein. Oben angekommen wurden wir im weihnachtlichen Ambiente des Hotels mit chalet chic Charakter herzlich empfangen und mit den wichtigsten Infos für unseren Aufenthalt versorgt. Über das unterirdische Parkhaus gelangt man super praktisch mit dem Fahrstuhl direkt bis vors Appartement. Da stört es auch nicht mit Kind ein wenig überladen zu sein 😉

lenzerheide-auszeit-ferien-urlaub-winter-familie-reisen-mit-kind_002 lenzerheide-auszeit-ferien-urlaub-winter-familie-reisen-mit-kind_004 lenzerheide-auszeit-ferien-urlaub-winter-familie-reisen-mit-kind_005 lenzerheide-auszeit-ferien-urlaub-winter-familie-reisen-mit-kind_006lenzerheide_0004

Alltag raus, Urlaub rein!

Licht durchflutet, sehr geräumig und modern rustikal. Das waren meine Gedanken beim First Look mit unserem Chalet-Appartement Deluxe.

Unsere Kuschelhöhle für die kommenden Tage kam samt umfangreich ausgestatteter Küche, einem gemütlichen Wohnbereich, Kaminofen, separatem Schlafzimmer inklusive Babybett und einem großem Bad mit Infrarotsauna daher. Das i-Tüpfelchen war der Blick, der sich aus dem Fenster und vom Balkon aus bot, und direkt auf den Skihang, den Wald und die schneebedeckten Berge fiel.

Man kann sich also bei Bedarf im eigenen Appartement komplett selbst verpflegen – besonders praktisch wenn man mit Kind reist – oder im hoteleigenen Restaurant verwöhnen lassen. Vor Ort gibt es auch eine Auswahl an Supermärkten und im Hotel sogar einen Mini Markt mit den wichtigsten Dingen.

Wer leichter reisen will oder mit einem Malheur zu kämpfen hat, freut sich sicher besonders über die Waschmaschine mit Trocknerfunktion, die im Appartement ebenfalls vorhanden ist.

Super praktisch fanden wir auch den kleinen Abstellraum und den großen Flur. So lässt sich recht einfach verhindern dass es mit Kinderwagen, Maxi Cosi und Co. gleich wieder aussieht als hätte eine Bombe eingeschlagen.

Für mich als Technik Geek ein tolles Gadget: Die hauseigene App mit der man z.B. Brötchen oder den Room Service bestellen kann. Was heute eigentlich selbstverständlich, aber oft trotzdem ein Kraus ist und deshalb extra erwähnt werden sollte: Auch die W-Lan Verbindung war super einfach einzurichten und wies keine Geschwindigkeitseinschränkungen auf.

priva-lodge-auszeit-ferien-urlaub-winter-familie-reisen-mit-kind_007 priva-lodge-auszeit-ferien-urlaub-winter-familie-reisen-mit-kind_008 priva-lodge-auszeit-ferien-urlaub-winter-familie-reisen-mit-kind_009lenzerheide_0023priva-lodge-grundriss-apartment

Wie auch daheim ließen wir uns in den kommenden Tagen vom Rhythmus unseres Familienoberhauptes treiben. Sobald brabbelnd und wild gestikulierend das Ende der Nacht eingeläutet wurde, folgte nach einer Kuschelattacke samt Stillmahlzeit die übliche Morgenhygiene. Bei einem ausgedehnten Spätstück (Mittag für Emil, Frühstück für uns) schmiedeten wir die Pläne für den Tag.

lenzerheide-auszeit-ferien-urlaub-winter-familie-reisen-mit-kind_010 lenzerheide-auszeit-ferien-urlaub-winter-familie-reisen-mit-kind_011 lenzerheide-auszeit-ferien-urlaub-winter-familie-reisen-mit-kind_012 lenzerheide-auszeit-ferien-urlaub-winter-familie-reisen-mit-kind_013

Einatmen. Ausatmen.

Unsere Spazierrunde zog uns jeden Tag an den malerischen Heidsee, der über einen kurzen Fußmarsch durch den Wald binnen weniger Minuten von der Privà Lodge aus zu erreichen ist. Mehr Natur ging fast nicht! Glitzernd schimmerte die satte Wintersonne auf der zugefrorenen Eisfläche, das schneebedeckte Bergpanorama ringsum. Trotz einer beachtlichen Anzahl weiterer Sonnenanbeter verliefen sich die Menschenmassen dank der zahlreichen Nischen und der großen Fläche. Parallel zum See verlief eine Langlaufstrecke und es gab kleine Hütten mit heißen Happen gegen den Hunger, wärmenden Getränken und Bänken zum Pausieren und Nase bräunen.

lenzerheide-auszeit-ferien-urlaub-winter-familie-reisen-mit-kind_014 lenzerheide-auszeit-ferien-urlaub-winter-familie-reisen-mit-kind_015 lenzerheide-auszeit-ferien-urlaub-winter-familie-reisen-mit-kind_016 lenzerheide-auszeit-ferien-urlaub-winter-familie-reisen-mit-kind_017 lenzerheide-auszeit-ferien-urlaub-winter-familie-reisen-mit-kind_018 lenzerheide-auszeit-ferien-urlaub-winter-familie-reisen-mit-kind_019 lenzerheide-auszeit-ferien-urlaub-winter-familie-reisen-mit-kind_020

Kleines Update zum Thema Tragebaby im Winter. Was zieht man an?:
Als sehr brauchbar hat sich bei uns auch die Kombination Winteranzug fürs Baby und halb offene Jacke für uns in Verbindung mit der Babytrage bewährt. Wichtig war uns hier nur, den Winteranzug oben offen zu lassen, damit Emil durch unsere Körperwärme nicht überhitzt. Für beide Seiten gab es so dennoch ausreichend Schutz vor der Kälte. Die Variante nutzen wir gern wenn wir unterwegs schnell mal zwischen Wagen und Trage wechseln wollen.

lenzerheide-auszeit-ferien-urlaub-winter-familie-reisen-mit-kind_021 lenzerheide-auszeit-ferien-urlaub-winter-familie-reisen-mit-kind_022 lenzerheide-auszeit-ferien-urlaub-winter-familie-reisen-mit-kind_023 lenzerheide-auszeit-ferien-urlaub-winter-familie-reisen-mit-kind_024

Ausgestattet nur mit der Babytrage marschierten wir am ersten Tag los um schnell festzustellen, dass der ganze Weg um den See auch super mit dem Kinderwagen passierbar ist. Knappe acht Kilo den halben Tag zu tragen ist zwar schön kuschelig, aber auf Dauer schadet man damit der Freundschaft mit dem eigenen Rücken. Zurück im Hotel konnten wir uns jedoch problemlos und kostenfrei ein Exemplar ausleihen und waren so auch gut ohne unseren Joolz unterwegs, den wir einsam zu Hause zurück gelassen hatten.

lenzerheide-auszeit-ferien-urlaub-winter-familie-reisen-mit-kind_025 lenzerheide-auszeit-ferien-urlaub-winter-familie-reisen-mit-kind_026 lenzerheide-auszeit-ferien-urlaub-winter-familie-reisen-mit-kind_027

Mit von der Partie war übrigens auch unser elektronischer Babysitter. Bei dem Thema habe ich vor dem Kauf ehrlich gesagt keinen Gedanken daran verschwendet, dass auch eine Videofunktion eine Option wäre. Heute ist die allerdings nicht mehr wegzudenken! Es ist echt toll alles im Blick zu haben ohne bei jedem undefinierbaren Schniefen direkt die Pferde gen Kinderbett zu satteln. Zusätzlich kann es sicher auch nicht schaden das Emil nicht das Gefühl bekommt, dass wir bei jeder Kleinigkeit auf der Matte stehen. Ich sag Euch, Freundinnen mit Kindern und ihre Geheimtipps – lieben Dank an dieser Stelle an eben diese! Unseren Freund und Helfer das Luvion 88 Babyphone mit Videofunktion verlinke ich Euch hier. Die Kamera braucht eine Steckdose in der Nähe, den Bildschirm kann man auch eine zeitlang nur mit dem Akku nutzen. Die Entfernung zwischen den Geräten kann gute 250 Meter – allerdings ohne Hindernisse – überbrücken.

lenzerheide-auszeit-ferien-urlaub-winter-familie-reisen-mit-kind_029 lenzerheide-auszeit-ferien-urlaub-winter-familie-reisen-mit-kind_030 lenzerheide-auszeit-ferien-urlaub-winter-familie-reisen-mit-kind_031

Bis runter zum Restaurant reichte er allerdings dann doch nicht. Aber auch dafür hatte die Privá Lodge eine Lösung: einen echten Babysitter, so richtig mit Haut und Haaren 🙂 So ergab es sich, dass wir nach sage und schreibe fünf Monaten Elterndasein unser erstes Date als eben diese hatten. Emil schlief friedlich in seinem Bettchen während wir es uns im Berghüttli bei einem Käsefondue, loderndem Feuer und Kerzenschein gemütlich machten.

lenzerheide-auszeit-ferien-urlaub-winter-familie-reisen-mit-kind_034 lenzerheide-auszeit-ferien-urlaub-winter-familie-reisen-mit-kind_035 lenzerheide-auszeit-ferien-urlaub-winter-familie-reisen-mit-kind_036 lenzerheide-auszeit-ferien-urlaub-winter-familie-reisen-mit-kind_037 lenzerheide-auszeit-ferien-urlaub-winter-familie-reisen-mit-kind_038 lenzerheide-auszeit-ferien-urlaub-winter-familie-reisen-mit-kind_039

Insgeheim habe ich mich aber irgendwie am meisten auf eine Runde Plantschen mit meinen zwei Männer im Schwimmbad gefreut. Eines von vielen ersten Malen mit unserem Schatz. Was soll ich sagen? Es war unvergesslich schön wie er da mit seinen kleinen flinken Beinchen in dem Babyschwimmsitz durchs Wasser getobt ist!

Das Bergbad der Privà Lodge hat uns richtig gut gefallen! Es gibt im großen Becken einen Bereich wo man nicht mal kniehoch sitzen und mit den Kleinsten spielen kann – dazu noch jede Menge Wasserspielzeug. Wir hatten auch richtig Glück und konnten den Badespaß fast für uns alleine genießen. Rundum gibt es viele bequeme Liegen und über die große Glasfront einen schönen Ausblick auf das Gelände der Lodge.

Pssst! Damit nichts daneben geht, haben wir ihm eine TotsBots wiederverwendbare Schwimmwindel gekauft. Die gibt es sogar mit einem Design für Jungs und einem für Mädels.

lenzerheide-auszeit-ferien-urlaub-winter-familie-reisen-mit-kind_040 lenzerheide-auszeit-ferien-urlaub-winter-familie-reisen-mit-kind_041 lenzerheide-auszeit-ferien-urlaub-winter-familie-reisen-mit-kind_042 lenzerheide-auszeit-ferien-urlaub-winter-familie-reisen-mit-kind_043

Sowohl am Tag aber besonders am Abend hat uns der Lenzerheidner Zauberwald beeindruckt. Lichtkünstler aus der Schweiz haben mit verschiedenen Installationen eine ganz außergewöhnlich märchenhafte Atmosphäre erzeugt. Einige erzählten ganze Geschichten, andere faszinierten schlichtweg mit optischen Effekten. Dazwischen lauter kleine, gemütliche Hütten mit Leckereien aus der Umgebung und Livemusik auf einer Bühne.

lenzerheidner-zauberwald_044 lenzerheidner-zauberwald_045 lenzerheidner-zauberwald_046 lenzerheidner-zauberwald_047 lenzerheidner-zauberwald_048 lenzerheidner-zauberwald_049

Auf dem Rückweg nach Hause ging es noch für einen Abstecher an den Caumasee bei Flims. Der türkisfarbene Badesee ist mittlerweile längst kein Geheimtipp mehr, aber allemal eine Reise wert – ganz besonders im Winter wenn er friedlich unter der kuschligen Schneedecke liegt. Er lässt sich innerhalb von einer Stunde gemütlich umrunden. Auch hier wäre der Kinderwagen kein Hindernis gewesen.

caumasee-auszeit-ferien-urlaub-winter-familie-reisen-mit-kind_051 caumasee-auszeit-ferien-urlaub-winter-familie-reisen-mit-kind_052 caumasee-auszeit-ferien-urlaub-winter-familie-reisen-mit-kind_053 caumasee-auszeit-ferien-urlaub-winter-familie-reisen-mit-kind_054 caumasee-auszeit-ferien-urlaub-winter-familie-reisen-mit-kind_055 caumasee-auszeit-ferien-urlaub-winter-familie-reisen-mit-kind_056

Fazit

Wir hatten wirklich traumhaft schöne Tage, die uns als Familie richtig gut getan und Erholung beschert haben! Vielen herzlichen Dank an die Privà Logde für die Einladung und die Gelegenheit, diese wunderschöne Region des Kantons Graubünden kennenzulernen!

Fotos: Fräulein Zuckerwatte – www.fraeuleinzuckerwatte.com

1 Kommentare

  1. Falk sagt

    Super tolle Bilder eingebettet in einer ja schon professionellen Art und Weise einer Reisebeschreibung.
    Es wäre schön in Zukunft noch öfter von derart interessanten Berichten mit deren Eindrücken zu lesen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.